Ruben´s Linus

Farbe: dark silver harlekin

Haarlänge: langhaar

Geburtsdatum: 18.03.12

Geschichte / Charakter:

Linus war ein Traum von einem Frettchen! Soooo hübsch, soooo süß und soooo lieb. Für uns war er perfekt! Er zog im Mai 2012 bei uns ein. Als er zu uns kam, wollte er immer auf den Arm. Er hat immer "gemöpt" wenn wir ihn nicht hochgenommen haben. Er war am glücklichsten, wenn wir ihn mit uns herumgetragen haben. Linus suchte immer die menschliche Nähe. Er war eine richtige Knutschkugel. Wir können uns nicht erinnern, dass er uns je einmal gezwickt hat. Auch mit seinen Kameraden war er überaus verträglich und liebte es mit ihnen ausgelassen herum zu tollen.

 

Leider musste unser kleiner Linus schon mit nur 11 Monaten über die Regenbogenbrücke gehen. Wir sind dankbar für jeden Tag, den unser kleiner großer Schatz bei uns war und unser Leben bereichert hat. 

Ruhe in Frieden kleiner Linus. Wir werden Dich niemals vergessen!!!

Akina

Farbe: iltis dunkel

Haarlänge: halblanghaar

Geburtsdatum: Juni 2008

 

Geschichte/Charakter:

Akina kam im Sommer 2008 zu uns. Sie war das erste Frettchen, aus unserer heutigen Kastratengruppe. Sie war eine wunderschöne, zarte iltis Fähe und einfach nur lieb. Sie war super verträglich mit allen anderen Frettchen und begrüßte jeden "Neuzugang" mit offenen Pfoten. Sie liebte es geknuddelt zu werden, drängte sich aber niemals auf. Akina war eine total liebe, kleine Kuschelmaus auf sanften Pfoten. 

 

Im Sommer 2013 ging es der kleinen Maus ganz plötzlich sehr schlecht. Obwohl wir sofort zum Tierarzt gefahren sind, konnten wir der Kleinen nicht mehr helfen. Innerhalb weniger Stunden verstarb unsere geliebte Akina. Ein Schock für uns alle. Ruhe in Frieden kleine Pelznase. In unseren Herzen bist Du immer bei uns!

Sunny-White

Farbe: zimt

Felllänge: halblanghaar

Geburtsdatum: 29.04.2013

 

Geschichte / Charakter:

Die kleine Sunny war ein Mädchen aus dem Wurf von unserer Ciara. Zwei mal wurde die kleine Nase vermittelt und zwei mal kam sie wieder zu uns zurück. Da sie durch die wiederkehrenden Aufenthalte bereits einen Platz in ihrer Gruppe gefunden hatte, hatten wir uns letztendlich entschieden, sie nicht noch ein drittes Mal zu vermitteln, sondern ihr bei uns ein entgültiges zu Hause zu geben. Über unseren Entschluss waren wir sehr froh, denn Sunny war ein liebes, großes, kuscheliges Mädchen, die ganz nach ihrer Mama kam.

 

Doch leider hielt das Glück nicht lange an... Sunny hatte es irgendwie geschafft aus unserem Außengehege auszubrechen. Nach 1 1/2 Tagen hatten wir sie wieder - ausgehungert und schwer verletzt. In der Tierklinik konnte sie nach 2 Tagen Infusionen operiert werden. Alles sah zunächst gut aus. Ihr Allgemeinzustand war wieder sehr gut und sie konnte operiert werden. Die OP ist sogar auch sehr gut und ohne Komplikationen verlaufen. Leider ist Sunny aus ihrer Narkose nicht mehr erwacht. Ein tragisches Ende nach 3 1/2 Tagen Ungewissheit von denen wir bis heute nicht wissen, was das kleine Mädchen wohl in ihren 1 1/2 Tagen Abwesenheit durchgemacht haben muss. RIP kleine Sunny. Wir sind untröstlich und die Erinnerung schmerzt immer noch sehr. In unseren Herzen und da wo Du jetzt bist, hast Du nun für immer einen Platz gefunden.

Chayenne

Farbe: iltis dunkel

Haarlänge: halblanghaar

Geburtsdatum: 03.05.2012

Todestag: 26.05.2014

 

 

Geschichte/Charakter:

Chayenne war unsere Nachzucht aus Chaya und Dragan. Anfänglich die Kleinste, entwickelt sie sich zu einer großen, kräftigen Fähe. Leider ist sie völlig aus der Art geschlagen. Obwohl Vater und Mutter absolute Kuschelfrettchen sind, denen der Begriff "beißen" ein Fremdwort ist und sie genauso liebevoll von uns und ihrer super lieben und entspannten Mutter aufgezogen wurde, war Chayenne in der Anfangszeit ein Beißer. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, sie nicht zu vermitteln. Sie blieb bei uns und wir arbeiteten jeden Tag daran und gaben die Hoffnung nicht auf, ihr Vertrauen in uns und den Menschen wieder zu gewinnen. 

 

Mit der Zeit wurde das Beißen tatsächlich besser. Ihre Bezugspersonen hat sie kaum noch gebissen. In ihrer Mädels-Gruppe kam sie gut zurecht. Andere Frettchen außerhalb dieser Gruppe hat sie nicht akzeptiert. trotzdem, so wie sie war, war sie etwas ganz Besonderes und wir liebten sie dafür. 

 

Mit nicht einmal zwei Jahren, ist Chayenne über die Regenbogenbrücke gegangen. Viel zu früh! :-( Ein Tumor im Bauch hat sie unheilbar krank gemacht und so mussten wir unsere kleine starke Kämpferin gehen lassen. Mach´s gut kleine Chayenne! Jetzt kannst Du wieder toben und spielen und musst nicht mehr leiden. Wir tragen Dich für immer in unseren Herzen.

Chibo (Nichibotsu) von Spirit of Heaven

Farbe: (dark) silver harlekin

Haarlänge: halblanghaar

Geburtsdatum: Juli 2008

Todestag: 03.Juli 2014

 

Geschichte/Charakter:

Im September 2008 vervollständigte Chibo unsere damalige Kastraten-Gruppe. Er war soooo süß und herzallerliebst. !!! (War er natürlich auch bis zum Schluss noch!!!) Ein Frettchen zum Verlieben. Von dem "dark" silver war allerdings nur noch sein wunderschönes schwarze Näschen übrig geblieben. :-) Chibo war auch eher ein gemütlicher Vertreter seiner Rasse. Er schlief gerne, lange und ausgiebig. Tobte aber dennoch täglich genauso gerne mit seinen Freunden, wenn er wach war. 

 

Plötzlich und unerwartet ging es unserem kleinen Mann auf einmal schlecht. Er ist morgens aufgestanden und konnte sich nur sehr schwer auf den Beinen halten, obwohl er am Abend zuvor noch durch das Gehege gesprungen ist. Wir konnten es nicht verstehen. Keine immer noch keine weiteren Krankheitszeichen. Hast sogar noch gefressen. Wenige Stunden später ist er einfach von uns gegangen. Ein Schock für uns alle! 

 

Grüß unsere Akina von uns, mit der Du in einer Gruppe lebtest, bis sie letztes Jahr verstarb. Nun könnt ihr im Regenbogenland zusammen die Gegend unsicher machen. Wir vermissen Dich, Du süßer Fratz und können es nicht begreifen!

Ming (gezüchtet von Fam. Mork)

Farbe: blackself

Haarlänge: kurzhaar

Geburtsdatum: Frühjahr 2011

Todestag: 02.08.2014

 

Geschichte / Charakter:

Wir kamen, wir sahen,... sie siegte!!! Ming war schon ein Jahr als sie zu uns kam. Es war Liebe auf den ersten Blick. Unsere schwarze Schönheit hat uns mit ihrer Anmut und ihrem sanften Wesen sofort in ihren Bann gezogen und den Kopf verdreht. Ming war super entspannt, super kuschelig und eine liebevolle und fürsorgliche Mutter. Sie war eine Seele von Frettchen - einfach nur lieb zu jedermann und jedem! 

Auch Ming hat uns einfach verlassen. Wir sind völlig fassungslos.

Am Abend plötzlich fühltest Du Dich nicht gut, lagst einfach nur noch da. und dann konnten wir zusehen wie Du Dich immer weiter der Regenbogenbrücke genähert hast. Wir konnten Dich mit nichts überreden, noch mal umzukehren. Als Du Deine letzten Atemzüge machtest, war mir, als hättest Du mich gerufen. Du hast mir in die Augen geschaut, ich habe Dich noch mal fein gebettet und Dein Köpfchen gestreichelt. Mit zwei tiefen Seufzern hast Du Dich von mir verabschiedet und dann bist Du gegangen. Wir sind unendlich traurig, meine kleine schwarze, sanfte Schönheit. Vielleicht hat dich Chayenne gerufen, der es zu langweilig war, ohne Dich? Wir sind unendlich traurig, meine kleine, schwarze, sanfte Schönheit und werden dich niemals vergessen.

Nabo

Farbe: harlekin

Haarlänge: halblanghaar

Geburtsdatum: Juni 2008

Todestag: 17.09.2014

 

 

Geschichte/Charakter:

Nabo kam im Sommer 2008 zusammen mit Akina, Max und später auch noch Chibo zu uns. Auch er hat sich zu einem eher bedächtigen Kuschelbären entwickelt. Er hatte eigentlich am liebsten seine Ruhe. Beim Herumtollen traf man ihn nicht mehr ganz so oft. Aber er genoss trotzdem das Zusammensein und das Kuscheln mit seinen Freunden. Im letzten Jahr hat er stark abgebaut. Ein Insulinom hat ihm arg zu schaffen gemacht. Er war viel bei uns im Haus und hat sich regelmäßig seine Futterportiönchen abgeholt. Im Sommer durfte er sogar noch mit seinem gleichaltrigen Freund Max in den Urlaub zu Sebastian. Da ist er noch mal richtig aufgeblüht, so gut hat es ihm dort gefallen. :-) Er war schon viele Male totgesagt, weil es ihm immer mal wieder sehr schlecht ging. Die kortison Dosen, die mit der Zeit weiter erhöht werden mussten, hinterließen auch allmählich ihre Spuren. Wir glauben, er hatte noch ein schönes Jahr in engem Kontakt mit seinen Menschen, wurde er viel gekuschelt und bepuschelt, oder auch einfach in Ruhe gelassen, wenn er seinen Rückzug brauchte. Den Sommer hat er noch viel draußen mit seinen Freunden verbringen können. 

In der Nacht vom 16. auf den 17. September hat sich unser Nabo entschieden zu gehen. Ganz in Ruhe und ganz leise, hat er sich auf den Weg gemacht. Du fehlst uns kleiner alter Bär! Wir Tragen Dich für immer in unseren Herzen. Jetzt bist Du bei Deinen Freunden Akina und Chibo die damals mit Dir zusammen bei uns eingezogen sind. Ruhe in Frieden kleiner Mann.




Max

Farbe: zimt

Haarlänge: halblanghaar

Geburtsdatum: Juni 2008

Todestag: 01.2015

 

Geschichte / Charakter: 

Max zog im Sommer 2008 zusammen mit Akina und Nabo bei uns ein. Er war ein nicht sehr großer, dafür aber sehr sanfter, ruhiger Rüde, der niemandem, ob Mensch oder Tier etwas zu Leide tun konnte. Vom Wesen her war er absolut entspannt und total lieb. Für ihn ging Kuscheln über alles. Ganz sacht, so wie er mit uns lebte, hat sich unser Max von uns aus unserem Leben verabschiedet. Jetzt hinter dem Regenbogen kannst Du wieder mit Deinen Freunden, Nabo, Chibo und Akina herumtollen. Wir tragen Dich für immer in unserem Herzen.


Chaya von der Dützermühle

Farbe: harlekin

Haarlänge: kurzhaar

Geburtsdatum: 25.05.2011

Todestag: 25.04.2015

 

 

Geschichte / Charakter:

Chaya ist mit ihrer Schwester Chichi im Sommer 2011 bei uns eingezogen. Das Wort "beißen" war für sie ein Fremdwort. Sie war unser zartes Kuschelpüppchen. Um so erstaunter waren wir, dass die kleine Chaya uns bereits im ersten Jahr 8 starke, gut gewachsene Welpen schenkte, die sie völlig souverän aufzog. Sie war die entspannteste Frettchenmama im "Kreis der Gebährenden". Stets wachsam, schenkte sie uns ihr volles Vertrauen während der Geburt und vom ersten Augenblick an im Umgang mit ihren Babys. Auch in den folgenden Jahren war Chaya eine supertolle aufopfernde Mami. Kleine Chaya ganz groß!!! :-) Nach dem letzten Wurf in 2014 sollte die kleine Chaya in Rente gehen, weil wir fanden, dass sie genug geleistet hat und sie bereits in 2014 anfänglich bei der Aufzucht ihrer Welpen schwächelte. Leider konnte sie ihr Rentendasein nicht lange genießen, denn unsere geliebte Plüschkugel wurde plötzlich sehr krank, so dass es keine Hilfe mehr gab und sie innerhalb 2 Tagen über die Regenbrücke ging. Unfassbar für uns! In ihrer Gruppe und in unseren Herzen hinterlässt sie eine Große Lücke. Sie war ein so bezauberndes, wundervolles und liebevolles Mädchen. Du fehlst uns so sehr, kleiner unersätzlicher Schatz und wirst immer unvergessen bleiben!!! 

Baco Frettery Malou

Farbe: SFD chocolat

Haarlänge: halblanghaar

Geburtsdatum: 20.05.2011

Todestag: 22.06.2015


Geschichte / Charakter:

Malou, unser hübsches Schokoladenmädchen, kam aus den Niederlanden und bereichert unser Rudel seit Sommer 2011. Sie war ein sehr intelligentes, keckes Frettchen und war stets die Erste, wenn es etwas Neues auszuprobieren oder zu erkunden gibt. Bei der Frettchenolympiade der 8. internationalen Frettchenausstellung der Frettchenfreunde Osnabrück (2011) hat sie mit Fee den 1. u. 2. Platz belegt. :-). Malou "bewacht" ihr Heim und ihr Rudel. Im Umgang mit ihren engsten Bezugspersonen zeigte sie sich immer sehr lieb, kuschelig und verschmust. Von ihnen fordert sie jeden Tag durchgeknuddelt zu werden. Personen, die nicht zum Kreis ihrer engsten Vertrauten zählen, gewährte sie keinen Zugang zu ihrem "Revier".  Malou war eine ganz besondere und starke Persönlichkeit. Um so erschütterter waren wir, dass sie so plötzlich aus unserem Leben gerissen würde. Niemand hätte gedacht dass sie soo früh sterben muss, wo sie doch immer so außerordentlich fit und agil war. Du fehlst uns so sehr, kleiner, lieber, treuer Wachhund!!! Jetzt kannst Du von oben auf uns und Deine Wusel aufpassen.


 

Bonito von Hasiblazim

Farbe: dark harlekin

Haarlänge: halblanghaar

Geburtsdatum: 21.05.2015

Todestag: 20.07.2015

 

Geschichte/Charakter:

Bonito war unser Neuzugang im Jahr 2015. Viel konnten wir noch nicht über den Kleinen Mann sagen, außer dass er ein super süßer und super lieber Kuschelfratz war. Er war unser kleiner Sonnenschein. So sehr haben wir uns auf dich gefreut, haben so sehr auf den Tag deines Einzugs gewartet. 2 Tage durftest Du nur bei uns sein. Eigentlich war alles perfekt, bis das Unfassbare geschah und dich einfach mit gerade mal 8 Wochen aus unserem und deinem Leben riss, welches nicht einmal richtig begonnen hatte. Zurück bleiben tiefe Trauer, Entsetzen und unsagbarer Schmerz. Mach´s gut kleiner Kuschelfratz! Du wirst für immer einen Platz in unseren Herzen haben.





Ciara von Hasiblazim

Farbe: iltis dunkel (schwarz)

Haarlänge: halblanghaar

Geburtsdatum: 01.05.2011

Todestag: 28.10.2015

 

 

Geschichte/Charakter:

Ciara kam im Sommer 2011 zu uns. Sie war eine superhübsche schwarze iltis Dame, die ersteinmal geknuddelt werden wollte, sobald man ihr begegnete. Ciara war im Umgang mit allen anderen Frettchen total unkompliziert und sehr gut verträglich. Mit ihrem sehr ausgeglichenem und superlieben Wesen, erobert sie alle Herzen sofort im Sturm. Ciara hat uns im Frühjahr 2015 noch einmal einen Wurf mit wunderschönen Welpen geschenkt und sollte nun in ihre sehr wohl verdiente Rente gehen. Leider ist unser Schatz nur 2 Wochen nach ihrer Kasta über die Regenbogenbrücke gegangen. Ihr Herzchen hat die Narkose nicht verkraftet. Leider hat sie uns zuvor nie gezeigt, dass sie ein schwaches Herzchen hat. So stellte sie uns vor vollendeten Tatsachen und jede Hilfe kam zu spät. Sie hinterlässt eine unendlich große Lücke. Der Schmerz ist so groß. Wir hoffen, dass es ihr jetzt gut geht im Regenbogenland. Bestimmt ist sie von ihren Freundinnen Chaya und Malou abgeholt worden und nun tollen sie zusammen über bunte, duftende Wiesen. Du fehlst uns so sehr sanfte Kuschelmaus und wir sind so traurig, dass du Deinen Ruhestand nur so kurz genießen konntest. Du bleibst unvergessen und für immer in unseren Herzen!!!!

 

Iago von den Raubzwergen

Farbe: dark silver harlekin

Haarlänge: langhaar

Geburtsdatum: 10.04.2014

Todestag: 7.12.2015 

Geschichte/Charakter:

Iago ist im Sommer 2014 zusammen mit Nemo bei uns eingezogen. Er war bereits zu diesem Zeitpunkt schon super lieb . Iago war von Anfang an ein eher ruhiger Vertreter seiner Art. Schnell nahm er an Größe und Gewicht zu und animierte mit seinem teddyhaften Aussehen noch mehr zum Kuscheln. Leider durfte Iago nicht lange bei uns sein. Im Juli 2015 mussten wir feststellen, dass unser geliebter Teddy schwer und unheilbar krank ist. Wir konnten es gar nicht glauben... Iago ist im Sommer dann mit uns in den Urlaub gefahren. So hatten wir alle noch ein paar schöne Tage, die wir ganz intensiv zusammen genießen könnten. Von seiner Krankheit haben wir dort kaum etwas gemerkt und dadurch immer noch auf das Wunder der Heilung gehofft. Einige Wochen später ging es Iago dann jedoch zunehmend schlechter, bis er am 7. Dezember für immer einschlief. Viel zu früh, jedoch sind wir dankbar für jeden Tag, den Iago bei uns sein durfte. Jetzt bist Du wieder frei von Krankheit und Leid, mein kleiner Schatz. Ich wünschte, wir hätten mehr unbeschwerliche Zeit hier auf Erden gehabt. Wir werden Dich niemals vergessen!!!

Finchen von Ferrets of Amazing Grace

Farbe: iltis dunkel

Haarlänge: halblanghaar

Geburtsdatum: 20.05.2013

Todestag: 04.01.2016

 

Geschichte/Charakter:

Das Finchen kam zusammen mit ihrem Bruder Fino als Kinder von Ming auf die Welt. Nach wenigen Wochen mussten wir leider fest stellen,dass sich die 2 nicht ganz so optimal und ordnungsgemäß entwickeln. Die zwei waren zwar von Anfang an quietschfidel und beeindruckten mit ihrem stetigen Hunger, aber das Wachstum blieb irgendwie trotzdem aus. Auch das Fell wollte nicht so recht wachsen. Niemand konnte uns die Ursache nennen. Auf Grund dessen haben wir zunächst beschlossen, dass die beiden Süßen noch etwas länger bei unds weilen sollten. Wir haben sie dann aber so lieb gewonnen, weil beide schon etwas sonderbar blieben, dass sie für immer bei uns ihr Plätzchen haben sollten. Außerdem war uns das Risiko, dass die Zwei noch irgendwelche anderen "Defekte" haben , für eine Vermittlung einfach zu hoch. Finchen lebte so also mit ihrem Bruderherz zusammen in einer Gruppe mit unseren Not- oder Abgabefrettchen. Finchen war ein sehr personengebundenes Frettchen. Wen sie einmal ins Herz geschlossen hatte , wurde ständig abgeschleckt, bemuttert und gekuschelt. Auch ihren Bruder Fino hat sie scheinbar abgöttisch geliebt. Mit ihrem süßen Schnäuzchen und ihren funkelnden Knopfaugen, musste man sie einfach nur lieb haben. Es zerriss uns das Herz, dass sie scheinbar plötzlich so krank wurde, dass es keine Hilfe mehr für unsere Finimaus gab. Jeder Abschied fällt schwer und man hat immer das Gefühl, dass einem ein Stück aus dem Herzen gerissen wird, jedoch war es bei unserem Finchen besonders schlimm. Wir haben doch so aufgepasst und immer ein besonderes Augenmerk auf sie und ihren Bruder gehabt. Sie war so voller Lebensfreude, dass es uns wirklich das Herz zerrrissen hat, als sie von uns ging. Liebes Finchen, ich denke jeden Tag an Dich, besonders wenn ich Deinen Bruder Fino sehe, der Dich bestimmt auch ganz doll vermisst. Du warst etwas ganz Besonderes für uns. Deine Liebe bleibt für immer in unseren Herzen. Machs gut kleine süße Finimaus.

 

 

 

Ruben´s Mailo

Farbe: SFH ehemals silver harlekin

Haarlänge: langhaar

Geburtsdatum: 15.01.2013

Todestag: 26.02.2016 

 

Geschichte/Charakter:    

Mailo kam im März 2013 zu uns. Er sollte in die Fußstapfen seines Halbruders Linus treten, der leider viel zu früh vestorben ist. Mailo war nur ein Händchen voll als er zu uns kam und entpuppte sich in den folgenden Wochen zu einem echten Sorgenkind. Ihm hat der Besitzerwechsel schwer zu schaffen gemacht. In der ersten Zeit war er überaus schreckhaft und begegnete sowohl Menschen wie auch seinen Artgenossen ängstlich und mit Rückzug. Hinzu kam, dass er in der ersten Frettchengruppe überhaupt gar nicht aufgenommen und von 2 Fähen sogar ganz extrem gemobbt wurde. Worauf er dann wiederum mit extremen Magen-Darmbeschwerden und darausfolgend extremer Gewichtsabnahme reagierte. Mit einem Gruppenwechsel und gaaaaanz viel Liebe und Fürsorge haben wir´s dann aber doch geschafft. Mailo wurde zum ,glaube ich, liebsten, tiefenentspannteste und kuscheligste Frettchen der Welt. ;-) Stundenlang lag er auf dem Arm und ließ sich kuscheln und umherschleppen und zeichnet sich durch seine Ausgeglichenheit aus. Was jedoch nicht heisst, dass er nicht auch anders konnte. Er gehörte sicherlich zu den ruhigeren Vertretern seiner Art, aber im Spiel mit seinen Freunden drehte er so richtig auf. Eigentlich sollte er ein dark silver harlekin werden. Na ja,... eigentlich. Mailo hellte nämlich so schnell auf, dass er sich in Kürze zu einer SFH entwickelte und schließlich fast ganz weiß war :-) Wir liebten die kleine große Fellnase über alles und sind dankbar, dass er bei uns sein durfte! Da sich seine Deckfreudigkeit in Grenzen hielt, wurde er mit 2 Jahren kastriert. Mailo war jedoch nicht wirklich unglücklich darüber, denn so lebt er das ganze Jahr zusammen mit seinem besten Freund Gimly in einer Kastraten Gruppe. 

Warum Mailo uns so früh verlassen hat, wissen wir (noch) nicht. Es gab keine Krankheitsanzeichen. Um so unfassbarer ist es für uns. Flieg hoch sanfter Schmusebär. Du bleibst unvergessen und für immer in unseren Herzen! Bis wir irgendwann wieder zusammen kuscheln können.

 

 

 

Baco Frettery Sóley

Farbe: silver harlekin

Haarlänge: halblanghaar

Geburtsdatum: 14.03.2012

Todestag: 03.2016

 

Geschichte /Charakter:

Sóley war unser kleiner Sonnenschein aus den Niederlanden. Mit 9 Wochen kam das kleine Energiebündel zu uns. Super lieb, super süß aber auch super lebhaft! Mit den Monaten ist der kleine Flummi ruhiger geworden. Sie spielte und sprang immer noch sehr gern. Ein kleiner Flummi eben. :-D Sie bestant aber auch auf ihre täglichen Kuscheleinheiten. Sóley war eine sehr liebe, superhübsche, mit allen verträgliche, verspielte kuschelige Springmaus. Die kleine energiegeladene Schneeflocke mit ihrem fast schwarzen Näschen sollte ein letztel Mal Babys bekommen. Gerne hätten wir auch ein Baby behalten. Leider hatte Sóley nur einen Welpen in ihrem Bäuchlein, der dann auch noch mit Kaiserschnitt geholt werden musste. Der kleine Welpe ist noch in der Klinik verstorben. Das Schlimmste jedoch ist, dass auch unsere Sóley die OP nicht überlebt hat. Sie ist an den Folgen der Narkose verstorben. Wir können es einfach nicht glauben. Sie war so fit bis zum Schluss auch während der Trächtigkeit. Die Gruppe wirkt leer ohne sie. Sóley fehlt einfach. Es ist einfach nur schrecklich und traurig dass sie nicht mehr da ist. Wenn wir das Zimmer betreten haben, war Sóley einer der Ersten, die voller Freude angehüpft kam und ersteinmal richtig durchgeknuddelt werden wollte, um danach eine Runde ausgelassen zu toben. Du fehlst uns so sehr kleiner Flummi!!! Ich hoffe, dass es Dir gut geht, da wo Du jetzt bist und dass Du mit Deinen Freundinnen Ciara, Chaya und Malou um die Wette hüpfen kannst. Auch Du bleibst für immer in unseren Herzen!!!

 

 

Miu von Ferrets of Amazing Grace

Farbe: chocolat

Haarlänge: halblanghaar

Geburtsdatum: 11.05.2014

Todestag: 31.10.16

 

Geschichte / Charakter:

Miu war eine Tochter unserer geliebten und immer in unseren Herzen bleibenden Chaya. Wenn ich in Miu´s Augen schaute, sah ich immer noch ihre Mama. Auch das Wesen hatte Chaya ihrer Tochter mitgegeben. Miu war ein so liebevolles mit allen sehr verträgliches Mädchen und einem sehr ausgeglichenen, ruhigen Wesen. Wenn man sie sah und auf den Armen hielt, musste man sie einfach lieb haben. Auf Grund der Komplikationen bei der schweren Geburt ihrer ersten Babys im Jahr 2015 wurde Miu nicht weiter zur Zucht eingesetzt. So wurde sie zu einem reinen Kuschelfrettchen und füllte damit ihre "Aufgabe" voll und ganz aus. Miu gehörte zu den schmusigsten Frettchen, die mir je begegnet sind! :-D <3 Leider mussten wir feststellen, dass durch die schwere Geburt auch ihre Nieren stark geschädigt wurden. Trotz aller Bemühungen haben wir schließlich den Kampf verloren und mussten unsere kleine Schmusebacke gehen lassen. Du fehlst uns sooo unendlich!!! Der einzige Trost für uns ist, dass es dir, da wo du jetzt bist, endlich wieder gut geht. Nun bist du auch wieder bei deiner Mama Chaya, die dich bestimmt ganz liebevoll empfangen hat. Tausende Küsse sende ich dir!

In ewiger Dankbarkeit bleibst du für immer in unseren Herzen!

 

 

May-Lee von Ferrets of Amazing Grace

Farbe: black self

Haarlänge: langhaar

Geburtsdatum: 09.05.2012

Todestag: 4.11.2016

 

Geschichte/Charakter:

Unsere kleine Zuckerschnute war unsere Nachzucht aus Fee und Dragan. Sie war das kleinste und leichteste Frettchen aus unserer ganzen Bande. Von Geburt an war sie immer nur halb so groß und halb so schwer wie ihre Geschwister. Die ersten Wochen haben wir uns jeden Tag gefragt, ob sie es wohl schaffen wird, auch weil sie viel schwächer wirkte als ihre Geschwister. Für uns war klar, dass sie, wenn sie es schafft, bei uns bleibt. May-Lee zeigte sich als Kämpfernatur, die sich zwischen all ihren viel größeren und schwereren Geschwistern behauptete! Sie blieb immer noch zart und klein, jedoch top fit und stand den anderen Wuseln in nichts nach.  May-Lee war ein sehr anhängliches, zuckersüßes, überaus liebenswertes Schmusefrettchen, mit dem Schalk im Nacken und immer auf der Suche nach einem Leckerli. Vo einem auf den anderen Tag ging es dir plötzlich nicht mehr so gut. wolltest nichts mehr fressen. Zum Tierarzt kamen wir gar nicht mehr. Du bist einfach zwischen deinen Freundinnen Joesy und Marcie und deinem Kumpel Nemo eingeschlafen. Für uns ein absoluter Schock und einfach nur unfassbar. Deiner Mama und deinem Papa bist du vorausgegangen. Wir sind so unendlich traurig, kleine Rübennase und bezaubernde Prinzessin. Du bist nun der hellste Stern der am Himmel leuchtet. Die Spuren deiner Pfötchen und deiner Liebe bleiben für immer in unsern Herzen.

 

Dragan from Angelcastle

Farbe: blackself

Haarlänge: langhaar

Geburtsdatum: 05.05.2011

Todestag: 16.1.2017

 

Geschichte/Charakter:

Dragan kam im Sommer 2011 als total süßes, knuddeliges, flauschiges, energiegeladenes Etwas zu uns. Er spielte immer sehr gern, wurde allerdings mit den Jahren etwas "fauler" und ließ sich auch gerne einfach nur auf dem Arm von uns so richtig durchknuddeln. Mit anderen Frettchen war er sehr verträglich. Dragan führte in den letzten Jahren ein entspanntes Kuschelfrettchendasein. Er war wirklich bei allen unserer Frettchen sehr beliebt. Auch wenn er die Gruppen wechselte, waren alle immer und sofort ganz lieb zu ihm. Sofort wurden ihm Öhrchen und Schnäutzchen geleckt. Das war wirklich ganz sonderbar und sooo süß anzuschauen. Mitte 2015 ist unser Bärchen leider sehr krank geworden. Es war ein ständiger Kampf mit vielen kleinen Siegen. Wie oft dachten wir "jetzt ist es vorbei", doch er hat uns immer wieder mit seinem Lebenswillen überrascht und ist auf´s Neue in die nächste Runde gestartet. So viel Power obwohl aus dem 1900 Gramm Bären ein 700 Gramm Mäuschen wurde. Er war in den letzten Monaten stets an unserer Seite. Er durfte sogar mit uns in den Sommerurlaub fahren. Wir hatten eine sehr intensive Zeit, voller Höhen und Tiefen und eine so innige Beziehung, die auch der Tod nicht brechen kann. Am letzten Tag wusste ich, dass du uns bald verlassen wirst. Du bist müde geworden. Hattest keine Kraft mehr in die nächste Runde zu starten. Ganz ruhig und friedlich bist du eingeschlafen. Unendlich traurig über die große Lücke, die du hinterlässt aber genauso unendlich dankbar, dass du unser Leben bereichert hast, konnten wir dich letztendlich in Frieden gehen lassen, an einen Ort an dem du nicht mehr kämpfen musst.

 

 

Fino von Ferrets of Amazing Grace

Farbe: iltis dunkel

Haarlänge: halblanghaar

Geburtsdatum: 20.05.2013

Todestag: 24.02.2017

 

Geschichte / Charakter:

Fino kam zusammen mit seiner Schwester als Kinder von Ming auf die Welt. Nach wenigen Wochen mussten wir leider fest stellen, dass sich die 2 nicht ganz so optimal und ordnungsgemäß entwickeln. Die zwei waren zwar von Anfang an quietschfidel und beeindruckten mit ihrem stetigen Hunger, aber das Wachstum blieb irgendwie trotzdem aus. Auch das Fell wollte nicht so recht wachsen. Niemand konnte uns die Ursache nennen. Auf Grund dessen haben wir zunächst beschlossen, dass die beiden Süßen noch etwas länger bei uns weilen sollten. Wir haben sie dann aber so lieb gewonnen, weil beide schon etwas sonderbar blieben, dass sie für immer bei uns ihr Plätzchen haben sollten. Außerdem war uns das Risiko, dass die Zwei noch irgendwelche anderen "Defekte" haben , für eine Vermittlung einfach zu hoch. Fino lebte so also mit seinem Schwesterherz zusammen in einer Gruppe mit unseren Not- oder Abgabefrettchen.

 

Fino war einfach immer gut drauf. Er strahlte immer so viel Lebensfreude aus, dass er jeden damit in seinen Bann zog. Ihn musste man einfach lieb haben, mit seiner etwas tollpatschigen, unbeholfenen, aber doch so liebenswerten Art. Und so ging es jedem, aber wirklich jedem, der Fino kennen lernen durfte.  Nach dem schweren Verlust seiner Schwester Finchen, mussten wir nun 1 Jahr später auch unseren Fino gehen lassen. Unendlich groß ist unsere Trauer. Unvergesslich wird unser Fino bleiben und einen ganz besonderen Platz in unserem Herzen haben. Nun bist du wieder mit deinem Schwesterherz vereint und machst mit ihr das Regenbogenland unsicher. Dein Leben war eine Bereicherung für unser Leben. Deine bedingungslose Liebe werden wir für immer in unseren Herzen bewahren, kleiner, dicker, ganz besonderer Schatz.

 

 

Ruben´s Gremlin

Farbe: zimt 

Haarlänge: langhaar

Geburtsdatum: 29.02.2012

Todestag: 04.2017

 

Geschichte/Charakter:

Als Gremlin im Alter von 12 Wochen zu uns kam, standen wir vor einer großen Herausforderung. Von Linus waren wir ja sehr verwöhnt, was das Verhalten gegenüber Menschen anging. Gremlin hingegen hat damals alles gegeben! Deshalb bekam er auch seinen Namen. :-) Später passte sein Name eigentlich gar nicht mehr zu ihm. Er war nämlich nur noch ein riesengroßer Kuschelbär hoch 10, der die Wörter "beißen", "zwicken" und "kratzen" aus seinem Wörterbuch gestrichen hat. Im Spiel mit seinen Artgenossen konnte er auch noch mal richtig aufdrehen. Ansonsten gehörte er zu den Frettchen, die sich auf dem Arm einkuschelten und dort einfach einschliefen. Gremlin war bis zum Schluss ein sehr großer, hübscher, anmutiger und sehr umgänglicher Rüde. Trotz Krankheit war er immer noch sehr lebensfroh und fit. Deshalb konnten wir uns auch nicht vorstellen, dass das jetzt das Ende sein sollte. Eine besonders innige Beziehung hatte er im letzten Jahr zu seiner Freundin Elsa, die ihn stets liebevoll umsorgte und "pflegte".

Du hast so gekämpft, kleiner Löwe, aber leider den Kampf verloren. Wir hätten gern noch mehr Zeit mit dir verbracht und es tat und tut immer noch schrecklich weh, dich einfach gehen zu lassen. Mach´s gut, mein Bärchen, bis wir uns eines Tages wieder sehen!

 

 

Poseidon von Ferrets of Amazing Grace

Farbe: Sonderfarbe hell

Haarlänge: halbanghaar

Geburtsdatum: .05.2016

Todestag: 16.05.2017 

 

Geschichte/Charakter

Poseidon ist gerade mal 1 Jahr alt geworden. Unsere Trauer ist in Worten gar nicht auszudrücken. Sein ganzes Leben lag noch vor ihm, aus dem er einfach raus gerissen wurde. Manchmal kann ein kleiner Moment das restliche Leben verändern oder auch einfach beenden. Einfach unfassbar, dass so ein fröhlicher kleiner Teddy aus dem Leben gehen muss. Warum machst Du auch so einen Mist, kleiner Rabauke, kleiner großer Schatz. Dein Tod zerreißt uns das Herz. In unserer Erinnerung wirst du immer weiter leben und es wird sicher noch lange dauern, bis wir das Unglück begreifen können.

 

 

Chichi von der Dützermühle

Farbe: SFH, (fast) DEW ehemals Pinto Pander

Haarlänge: halblanghaar

Geburtsdatum: 25.05.2011

Todestag: 27.06.2017

Geschichte/Charakter:

Chichi zog im Sommer 2011 zusammen mit ihrer Schwester Chaya bei uns ein. Leider war Chichi taub. :-( Da Chichi aus einer "gesunden Verpaarung" stammt und sie sich in der Welpengruppe des Züchters sowie auch in der Frettchengruppe bei uns zu Hause zunächst wie alle anderen Wusel verhielt, bermerkten wir erst sehr spät, dass sie tatsächlich nicht hören kann. Aus diesem Grund wurde Chichi auch nicht zur Zucht eingesetzt. Chichi war ein Wenig eigensinnig. Ihre Bindung zum Menschen war anfänglich nicht ganz so stark, wie die, unserer übrigen Frettchen. Nicht zu ihrem Rudel gehörenden Menschen zeigte sie sich eher zurückhaltend. Zum Kuscheln kam sie immer nur kurz. Zeit und Ruhe dazu fand Chichi nur wenig, weil sie sehr quirlig war. Obwohl Chichi zu unseren kleinsten Frettchendamen gehörte, stand sie scheinbar in der Rangordnung ihrer Gruppe zusammen mit Flower recht weit oben, da sie ihre Belange sehr gut vertreten und vor allem Neuzugänge sehr gut maßregeln konnte. Mit zunehmendem Alter wurde Chichi dann aber immer anhänglicher und Regelmäßige Kuscheleinheiten immer wichtiger. Auch im Umgang mit anderen Frettchen wurde sie immer gelassener. Chichi hatte einen wahnsinnigen "Überlebensdrang". trotz Krankheit rappelte sie sich immer und immer wieder auf. Sie war eine richtige kleine Kämpferin, bis zum Schluss, bis es gar nicht mehr ging. Sie ist schließlich im Körbchen mit ihren Liebsten eingeschlafen. Wir hatten lange Zeit uns zu verabschieden und konnten sie in Ruhe und frieden gehen lassen. Schmerzlich ist es trotzdem aber wir wissen, dass es ihr jetzt wieder gut geht. Mach´s gut kleiner Engel und grüß mir dein Schwesterherz Chaya, die dir bereits vorausgegangen ist. Dein Platz in unseren Herzen bleibt für immer! <3

 

Bunch of Colours Simba

Farbe: zimt

Haarlänge: langhaar

Geburtsdatum: 23.04.12

Todestag: 15.06.2017

 

Geschichte/Charakter:

Auf Simba passte die Beschreibung: quadratisch - praktisch - gut! :-) Sein Körperbau war sehr kompackt. Simba war ein kleines, manchmal, gern im Sommer, auch recht dickes Energiebündel.  Ein kleiner Clown, der mit seinem Charme jeden um den Finger wickeln konnte. Dem Menschen gegenüber war Simba immer total lieb und liebte es, durchgeknuddelt zu werden. Auch mit seinen Artgenossen war er sehr gut verträglich. Im Spiel jedoch gab er gern so richtig Gas! Ein Kuschelmonster auf vier Pfoten. Simba hat uns viele süße Babys geschenkt und durfte nun seinen Ruhestand genießen.

Eines Tages lagst Du einfach da. Wir konnten es gar nicht glauben. Du hast nichts gesagt und nichts gezeigt. Am Vorabend haben wir noch gekuschelt. Und am nächsten Morgen warst du bereits einfach still und leise über die Regenbogenbrücke gegangen. Wenn ich nach draußen komme, sehe ich dich noch immer lustig umherspringen und es versetzt mir jedes Mal einen Stich ins Herz bei dem Gedanken, dass ich dich nie wieder so sehen werde. Wir werden dich niemals vergessen, süßer kleiner quadratischer Knuddelclown.

 

 

Joesy von Ferrets of Amazing Grace

Farbe: zimt chocolat

Haarlänge: langhaar

Geburtsdatum: 12.05.2012

Todestag: 07.07.2017

 

Geschichte / Charakter:

Joesy war eine Nachzucht aus Malou und Basco. Sie strotzte vor Energie und Lebensfreude. Die kleine, sehr temperamentvolle und superhübsche Schokomaus haben wir von Anfang an in unsere Herzen geschlossen, so dass schon sehr früh fest stand, dass sie bei uns bleiben wird. Einmal "angeknipst" war sie in ihrem Übermut nicht mehr zu bremsen. Ein absolutes "Gute-Laune-Frettchen" und dabei sooo zuckersüß! 

Bei der Frettchenolympiade der 9. internationalen Frettchenausstellung der Frettchenfreunde Osnabrück (2012) hatte sie mit ihrer Schwester Marcie den 1. (Marcie) u. 2. Platz (Joesy) belegt! Sie stand ihrer Mama in nichts nach! 

Bis zum Schluss war Joesy ein kleiner Wirbelwind. Kein anderes Frettchen hat das Bällebad so sehr geliebt wie sie. Joesy hatte Immer gute Laune. Auch nach all den Jahren habe ich sie immer noch als kleines Baby vor mir gesehen, in das ich mich damals so unsterblich verliebt habe. 

Leider konnten wir dir nicht helfen und mussten dich einfach gehen lassen. Du fehlst in der Gruppe, die ohne dich sehr klein, leer und ruhig geworden ist. Mach´s gut mein kleiner Wirbelwind. Grüß mir May-Lee, die bestimmt auf dich wartet. Jetzt könnt ihr gemeinsam das regenbogenland unsicher machen. Auch du hast für immer einen Platz in unseren Herzen.

 

 

Mokey von Ferrets of Amazing Grace

Mokey mit 4 Wochen <3

Farbe: black

Haarlänge: halbanghaar

Geburtsdatum: 10.04.2017

Todestag: 03.07.2017

             

Geschichte Charakter:

Mokey war ein Kind von Cilia und Nemo. Von Anfang an war klar, dass ein Baby aus diesem Wurf bleiben soll. Eigentlich habe ich mich sofort in das kleine schwarze Mädchen verliebt. Aber es war eben noch nicht ganz klar, ob ein Junge oder ein Mädchen bleiben soll. So schlich sich jedoch die kleine, von Anfang an tiefenentspannte, hübsche schwarze Dame einfach in unser Herz. Mokey hat sich in den ersten Wochen sehr schnell in eine bildhübsche, quirlige aber superliebe Dame verwandelt. Leider ist Mokey ihr aufgewecktes, neugieriges Temperament zum Verhängnis geworden. Normalerweise frage ich nicht nach dem "warum", aber in diesem Fall kann ich nicht aufhören mir immer wieder diese Frage zu stellen. Es tut so unglaublich weh, wenn ein so junges, zauberhaftes Leben durch einen so tragischen Unfall einfach beendet wird. Warum ist das Leben manchmal nur so schrecklich gemein??? Es hat mir das Herz zerrissen! Ich hätte ALLES getan um dich zu retten und doch konnte ich nichts mehr für dich tun. Es bleibt das Entsetzen, die tiefe Trauer und der schreckliche Schmerz. Viel zu kurz war die Zeit, die du hier sein durftest und doch bin ich dankbar für jeden Tag, jede Stunde, jede Minute und jeden Augenblick den du bei uns warst. Der kleine Bonito musste damals auch so früh gehen. Auch wenn du ihn nicht kanntest, wartet er vielleicht auf dich und ihr könnt gemeinsam durch das Regenbogenland turnen. Du wirst für immer tief in meinem Herzen verwurzelt sein! Machs´s gut kleine, quirlige, zauberhafte, zuckersüße Prinzessin!!!

 

Mokey mit 6 Wochen

 

Mokey mit 4 Wochen <3

Fleck von Ferrets of Amazing Grace

Farbe: SFH

Haarlänge: langhaar

Geburtsdatum: 20.05.2013

Todestag: 23.11.2017

Es war Liebe auf den ersten Blick, als unser kleiner Fleck geboren wurde. Sofort war klar, dass er bei uns bleibt. Zur Zucht war der kleine Herzensbrecher  nicht geeignet. So wurde er recht schnell zu eines unserer herzallerliebsten Kuschelfretts. Er war einfach nur süß. Eine Knutschkugel schlechthin. Vor einem Jahr hast du eine schlimme Erkrankung tapfer überstanden. Niemand hat damit gerechnet, dass du es schaffst. Wir waren soooo glücklich. Und diesmal haut dich eine Kleinigkeit einfach um. Nun muss deine Mama Flower, mit der du immer gern gekuschelt hast, ohne dich weiter leben. Auch deinem Freund Gimly fehlst du sehr. 

Der Himmel hat jetzt einen Engel mehr. Aber hätte der Himmel nicht noch etwas warten können?! Wenn Liebe allein dich hätte retten können, wärst du niemals gestorben! Mach´s gut mein Fleckchen du bleibst für immer in unseren Herzen.

Miró von Ferrets of Amazing Grace

Farbe: Chocolat

Haarlänge: langhaar

Geburtsdatum: 04.05.2014

Todestag: 13.01.2018

Wir sind einfach nur fassungslos! Heute Morgen lag unser kleiner Schatz einfach tot da. Auf der Ausstellung im November hast du noch mit herausragend den ersten Platz belegt. Du warst nie krank, immer topfit, gut gelaunt, verspielt und verschmust und wunderschön. Es gab überhaupt gar keine Anzeichen, dass es dir in irgendeiner Weise nicht gut geht. Mein kleiner Miró, mein großer Schatz, unvorstellbar, dass du jetzt nicht mehr bei uns bist. Wir sind unendlich traurig, sprachlos und können es nicht verstehen!

Wenn Tränen eine Brücke bauen könnten und Herzschmerz eine Straße, ich würde den Weg zum Himmel gehen und dich zurück holen!!!

 

 

 

 

Bunch of Colours Fee

Farbe: iltis dunkel

Haarlänge: halblanghhaar

Geburtsdatum: 04.04.2011

 

Todestag: 02.02.2018

 

 

Geschichte/Charakter:

Unsere Fee war eine hübsche, intelligente, braune iltis dunkel Fähe. Sie kam im Sommer 2011 zu uns und war die Erste unseres holländischen Damentrios. In den ersten Jahren war sie quirlig und lebhaft und mit ihrer besten Freundin Malou überall mit dabei, wo es etwas Neues zu erkunden gab. sie gehörte zu unseren besten Kletterkünstlern und Springmäusen. Bei der Frettchenolympiade der 8. internationalen Frettchenausstellung der Frettchenfreunde Osnabrück (2011) hat Fee mit Malou den 1. u. 2. Platz belegt. :-). Mit den Jahren ist Fee ruhiger und ein absolut liebes schmuse-knuddel-kuschel-Frettchen geworden. 

Meine liebe Fee, ab heute gibt es einen Stern mehr am Himmel. Ganz ruhig und friedlich bist du in meinen Armen eingeschlafen. Wir hätten gern noch etwas mehr Zeit mit Dir verbracht. Nun ist niemand mehr da, der konsequent seine Runde zum Hunde-Wassernapf dreht, weil das Hundewasser so viel besser schmeckt, als das Wasser aus dem Brunnen direkt vorne an. Das Körbchen an der Heizung in dem du immer gelegen hast, ist nun leer. Sogar deine Freunde mögen dort nicht mehr liegen, seitdem du nicht mehr da bist. Du fehlst! Lange warst Du stark, obwohl du schwächer wurdest. Auch wenn es weh tut, konnten wir dich in Ruhe und Frieden gehen lassen. Wir hatten zum Glück noch eine lange Zeit des Abschieds. Run free kleine Kuschelmaus und grüß mir Malou, Ciara und Chaya, die dir bereits voraus gegangen sind! Du bleibst für immer in unseren Herzen. <3 <3 <3

 

 

Manapi von Ferrets of Amazing Grace

Farbe: Sonderfarbe dunkel (Milchmaul, Badger)

Haarlänge: halbanghaar

Geburtsdatum: 09.06.2016

Gewicht: 1900 Gramm

           

 Geschichte/Charakter:

Und wieder einmal haben wir lange überlegt ob ein Baby aus diesem Wurf bleiben soll. Das Herz hat ja ebenfalls wieder einmal sofort ja gesagt, bereits beim ersten Anblick des kleinen Mannes. Es ist so schwierig, sich dann in einer solchen Situation wieder zu distenzieren. Nemo sollte ja einen Nachfolger bekommen... Aber eigentlich noch nicht dieses Jahr. Weil wir aber mit Planungen dieser Art schon so oft Pech gehabt haben, ließen wir uns doch dazu hinreißen den kleinen Manapi zu behalten. Manapi ist zwar nicht so ganz ein Abbild seines Vaters, er ist ihm aber schon sehr ähnlich. :-D Und bevor nächstes Jahr dann doch wieder alles anders kommt, als wir es uns vorgestellt haben, darf der kleine Nemo Junior bleiben.

 

 

Nemo von den Raubzwergen

Farbe: Sonderfarbe dunkel Milkmouth, blue eyed

Haarlänge: kurzhaar

Geburtsdatum: 21.05.2014

Gewicht:

 

Vater: Denny von den Special Ferrets

           iltis dunkel, kurzhaar

 

Mutter: Molly von den Waldfrettchen

             black solid, kurzhaar

 

Kastriert: ja

 

 

 

Flower

Farbe: SFH

Haarlänge: halblanghaar

Geburtsdatum: 03.06.2011

Gewicht: 1084 Gramm (Stand 12.12.13)

 

Vater: Ravenhearts Caipirinha

           zimt (pastell), langhaar

 

Mutter: Isis 

             silver-badger

 

kastriert: ja

 

 

Geschichte/Charakter:

Flower bereicherte seit Sommer 2011 unser Frettchen Rudel. Anfänglich zeigte sie sich als kleine Beißerin. Wenig später war davon allerdings nichts mehr übrig. Seitdem war sie Menschen gegenüber einfach nur lieb und schmusig. In der Gruppe gab sie in jungen Jahren ganz klar den Ton an. Später änderte sich dies. Flower hatte nur einen Wurf. Danach mochte sie keine Babys mehr haben. Mit 3 1/2 Jahren durfte sie dann in den Ruhestand und durfte alle ausschließlich mit ihren Kuscheleinheiten bezirtzen. Ihre Krankheit hat sie lange gut tragen können, so dass wir noch viele schöne gemeinsame Stunden und Momente genießen konnten. Bis fast zum Schluss war sie lebensfroh und munter. Irgendwann jedoch war es dann Zeit für die Reise ins Regenbogenland. Flower gehörte mit zu unseren ersten Zuchtdamen. Vom Anfang bis jetzt war sie dabei und hat uns begleitet. Der Gedanke, dass das nun nicht mehr so ist hinterlässt einen tiefen Schmerz im Herzen. Wir haben aber sehr viele wundervolle Erinnerungen. Wenn ich in ihre Gruppe schaue, sehe ich sie immer noch herumwuseln. Mach´s gut kleine Omimaus. Du bleibst für immer in unseren herzen! <3 <3 <3